top of page

Die Kunst der Bewirtung

San Michele

Villa

Die Kunst der Bewirtung

Seit dem 12. Jahrhundert war die Villa San Michele Bauernhaus im Dienste der Abtei von San Zeno Maggiore, dann Residenz der österreichischen Offiziere bis 1866, auf der natürliche Furche von Mailand und Venedig: Villa San Michele ist das Heim, in dem der Wein von Ugolini erzähl wird.

Die Innenräume verbreiten harmonisch von den alten Herdstellen mit dem Wappen Lombardo Veneto des Blauen Saals überstiegen bis zum Klavier und dem wertvollen Wandteppich, der den Erzengel Michael im Roten Saal darstellt. Sie entwickeln sich von der warmen Atmosphäre der historischen Küche für die am meisten gesammelten Verkostungen bis zum hellen Elfenbeinsaal, einem alten Heuschober, der in der Moderne des authentischsten Steins und Holzes des Valle di Fumane (Fumane-Tals) neu interpretiert wurde.

Der Karten-Saal öffnet sich in dem habsburgischen Bogengang, in dem sich die geografische Darstellung des Valle di Fumane und Valpolicellas befindet.

Der Karten-Saal

Im Karten Saal ist der genießte Wein ein frisches Willkommen zu den Jahreszeiten und zum Gebiet. Der Bogengang, der während der habsburgischen Herrschaft errichtet wurde, stellt die drei großen Karten auf den Wänden, die von dem Künstler Luigi Scattolin verwirklicht wurden, zusammen mit der ergreifenden Landschaft von Valle di Fumane im Valpolicella Classica.

Der Wein, der im Blauen Saal genießt wurde, ist gebieterisch. Der Löwe von Venedig und der Biscione von Mailand befinden sich auf dem Wappen, das an die habsburgische Tradition des Wohnhauses für österreichische Offiziere erinnert. Über der großen Feuerstelle zeugen Mailand und Venedig, die auf das Niveau von Wien angehoben wurden, von der Erhebung des alten Landhauses zu einem kaiserlichen Wohnsitz.

Der Blaue Saal

Der Rote Saal

Der Wein, der im Roten Saal genießt wurde, ist von der Kunst gestreichelt. Während der Wine-Tour Ugolini entwirrt sich die Erfahrung Wine&Opera, mit Maria Giuditta Guglielmi, einem Teil der Familie Ugolini und Opernsängerin mit Diplom am Konservatorium von Mailand: Sie paart die fünf Werke zusammen mit fünf Weine des Unternehmens. Im Villa San Michele ertönt der genießte Wein das Echo der Erde, die ihre Trauben hervorgebracht hat, gemischt mit den berühmten Arien der klassischen Musik dank des Operngesangs, der bereits zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Hier ist der Ort, an dem die Identität des Weins seine Fülle ausdringt. Wie man es hier trinkt, kann man es nicht zu Hause trinken.

Der Wein, der in der Historischen Küche genießt wurde, ertönt mittelalterliche Atmosphären. Die intime Struktur nach dem Vorbild von Castelvecchio in Verona, bestätigt die Verwandlung des Bauernhauses in ein Hotel.

 Die Historische Küche

Der Elfenbeinsaal

Der Wein, der im Elfenbeinsaal genießt wurde, zusammenfasst und erhöht die Art und den Charakter. Im Zimmer des Weines, die die ehemaligen Ställe der österreichisch-ungarischen Kaserne waren, wurde der Saal der Exposition von Weinen und Trophäen, Qualitätspreise, die im Laufe der Jahre in den verschiedenen Etappen der Ugolini Vini gewonnen wurden, gezogen.

So gelangt man in die ehemalige Scheune, die zum größten Raum für Degustationen geworden ist, der nach einem entschlossenen modernen Projekt mit klassischem Holz und Stein aus dem Valle di Fumane renoviert wurde.

bottom of page