top of page
  • AutorenbildUgolini Vini

Eleonora: Leidenschaft und Professionalität



Eleonora che beve vino ugolini

Es ist nicht mehr genug, Weintourismus zu machen, und Eleonora ist das perfekte Beispiel dafür. Sie ist vor etwa einem Jahr zum Ugolini-Team gekommen und kümmert sich, zusammen mit Marica, um die Gäste. Sie führt sie durch Verkostungen und lädt sie in die faszinierende Welt des Valpolicella ein.

Schon als Kind hat sie sich für alles interessiert, was mit Trauben und deren Nektar zu tun hat. Sie begann ein Studium der Önologie am Istituto Tecnico Enologico di San Floriano und spezialisierte sich dann auf dieses Gebiet, das sie an der Universität von Verona beendete.


Valpolicella ist meine Bestimmung

"Ich wurde zwischen den Weinbergen und Olivenhainen einer alten Villa im Valpolicella geboren und habe schon immer seine Düfte und Farben genossen. Die Welt des Weins hat mich schon immer interessiert, und der Eintritt bei Ugolini war eine großartige Möglichkeit, mein Wissen über den Valpolicella-Wein und das Land, zu dem ich schon immer gehörte, zu vertiefen.

Ich fühle mich wie eine Repräsentantin meiner Stadt, und das ist einfach wunderbar. Außerdem habe ich das Glück, dies von einem besonderen Ort aus zu machen, der einen Charme und eine Schönheit besitzt, die absolut unglaublich sind: Villa San Michele".


Wie man eine Kellertour einzigartig macht

"Die Aufmerksamkeit für die Gäste", sagt Eleonora, "ist das Merkmal eines Qualitätsservices. Auf diese Weise tragen das Wissen und der önologische Background, den ich während meines Studiums gesammelt habe, zum Erlebnis der Besucher der Weinkellerei bei.

Viele Menschen, auch wenn sie keine Experten sind oder nicht in der Branche arbeiten, sind neugierig darauf, mehr über die Bedeutung des Terroirs und vor allem über die Weinherstellung und die Verkostungstechniken zu erfahren. Das ist ein Plus, das ich den Besuchern bieten kann und das in Verbindung mit einer einzigartigen Lage dazu führt, dass ihre Spannung in das lang erwartete WOW! explodiert".


Vom "Hasenhügel" zum Hügel von San Michele

Um die Geschichte von Eleonoras Hobbys zu erzählen, möchten wir das wunderbare Buch "Der Hasenhügel" von Richard Adams aus dem Jahr 1972 paraphrasieren. Ein Leben, das zwischen ihrer Kaninchenzucht und dem Hügel, auf dem sich die Villa des Weinguts Ugolini befindet, aufgeteilt ist.

"Ich habe eine grenzenlose Leidenschaft für Tiere! Neben der Haltung von Kaninchen liebe ich die Welt der Pferde, und nachdem ich neun Jahre lang Springreiterin war, entspanne ich mich heute beim Reiten auf den Pferden meiner Freundin in ihrem Stall".

Eleonora zeigt die Kellerführungen mit viel Engagement und versucht, ein weiteres starkes Element zu vermitteln, das sie auszeichnet: ihr leuchtendes Lächeln!.

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page